155

Auf Reisen. Wir (das Baby, du, ich) machen halt. Rasten und blicken uns um. Ein paar Obstbäume, ein Parkplatz, silberne Flaschencontainer, zwei ältere Männer, die ihre Fahrräder verladen, im Hintergrund ein Weinberg, im Vordergrund ein mobiles ultramarinblaues Toilettenhäuschen. Wo sind wir? fragen wir (du, ich). Wir blicken auf das Baby, den hellgrauen Speichelfaden, der aus seinem Mund hängt, die Verdickung am Ende: es sieht aus, als würde es eine Perle spinnen. (Dort sind wir: ganz nah an der Perle, die unser Baby spinnt).

Traveling. We (the baby, you, I) stop, rest, look around. Some fruit trees, a car park, silver bottle containers, two elderly men loading their bicycles, in the background a vineyard, in the foreground a small ultramarine portable toilet house. Where are we? we ask (you, I). We look at the baby, the light gray thread of saliva hanging from his mouth, thickening at the end: it looks as if he were spinning a pearl. (That’s where we are: right near the pearl our baby is spinning).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s