125

Alles für das Baby! (Alles!) Verblüffend die Selbstlosigkeit (und in nichts beängstigend), die uns lückenlos ausfüllt (so paradox es auch sein mag, uns klingt es wohl in den Ohren: das, was wir los sind, füllt uns aus, erfüllt uns, macht uns stolz und glücklich). Hier ist der Ort und Moment es zu denken: während unser Baby an einem Brot suckelt und wir ihm alles Brot der Welt zum suckeln geben wollen, jeden Bissen und wenn es unser letzter wäre und wir vor Hunger stürben. (Jetzt ist sie heraus und bekannt: unsere Leidenschaft, unserer Babyleidenschaft.)

Everything for the baby! (Everything!) Astonishing, this selflessness (and in no way worrisome) that fills us to the brim (paradoxical though it may seem, it sounds good to our ears: that what we are rid of fills us completely, fulfills us, makes us proud and happy). Here is the place and the moment to think it, while our baby sucks on a piece of bread and we want to give him all the bread in the world to suck on, every morsel, even if it were our last and we were dying of hunger. (There, it’s out now and known: our passion, our passion for the baby.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s