112

Wir staunen und freuen uns darüber, dass wir das Leben mit dem Baby auf so einfache Weise zustandebringen. Immer wieder sagen wir uns, wir haben nie gelernt mit einem Baby zu sein, und können es doch. Noch nie, sagen wir uns, haben wir ein Baby kennengelernt, und haben doch keine Schwierigkeiten unser Baby kennenzulernen. Das erste Mal in unserem Leben, sagen wir uns, sind wir etwas vollkommen Neuem ausgesetzt, und doch fällt uns unser Umgang damit leichter, als aller Umgang mit Bekanntem und Vertrauten, Unbekanntem und Unvertrauten. Also, folgern wir, muss etwas in uns sein, das keine Bildung, Formung, Mühe, kein Wissen und kein Denken würde verbessern können. Am besten nennen wir es Baby.

We are amazed and glad that living with our baby has turned out to be so simple. We keep telling ourselves that we never learned how to be with a baby, and yet we know how. We never got to know a baby before, we tell ourselves, and yet we got to know ours without any difficulty. For the first time in our life, we tell ourselves, we were confronted with something completely new, and yet dealing with it was easier for us than dealing with anything known and familiar or unknown and unfamiliar. Therefore, we conclude, there must be something in us that could not be improved by training, education, effort, knowledge, and thought. Maybe we should call it Baby. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s