108

Was hat unser Baby vor einem Monat gemacht? Wir wissen es nicht mehr. Befragen unsere Aufzeichnungen, Bilder, Filme – aber sie helfen uns nicht. Sie bestätigen uns nur darin, dass wir es vergessen haben. Dass das, was wir erinnern, nichts mit dem zu tun hat, was an diesem einen Tag vor einem Monat geschah. Alles verloren, jammern wir, verloren das Echte, verloren der ganz besonderen Moment. Gerührt blicken wir auf das Baby (das Stück Banane, halb in seinem Mund, halb außerhalb seines Mundes, im silbernen Speichelglanz), vernehmen das zeitlose Gefühl des Augenblicks und schwören uns (unter großem Gelächter): nie werden wir diesen Moment vergessen!

What did our baby do a month ago? We longer know. We consult our notes, photos, films – but they don’t help us. They only confirm our forgetting. For what we remember has nothing to do with what happened on that one day a month ago. It’s all lost, we lament, the genuineness, that utterly special moment, lost. Moved, we look at the baby (the piece of banana half inside, half outside his mouth, in a silver gleam of saliva), notice the timeless quality of the moment, and swear (while laughing out loud): never will we forget this moment!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s