104

Unter Frauen. Wie anders ihr nun seid (du, die anderen Frauen), mit den Babys an der Brust, auf dem Arm, im Schoß. Als würde das, was in euch gewachsen ist, auch nachdem ihr geboren habt, weiter in euch wachsen (während das Baby draußen, in der Welt euer Wachstum mit seinem eigenen begleitet). Wie anders ihr nun seid! Aber nur uns, euren Männern, ist dies sichtbar: es ist unser Schwelgen im Üppigen.

Among women. How different you are now (you, the other women), with babies at your breasts, in your arms, on your laps. As if that which grew inside you continues to grow within you after you have given birth (while the baby outside, in the world, accompanies your growth with its own). How different you are now! But this is only visible to us (to me, to the other men) who revel in this luxuriance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s