100

An so einem Tag: wie lange das Baby jetzt schon bei uns ist! Wird uns seine Anwesenheit eine Gewohnheit werden? Wir spüren nichts davon (nur die kleine Angst, mit der Gewohnheit könnte die Zeit unserer wieder habhaft werden). Umso mehr spüren wir die Lückenlosigkeit seines Daseins, die den vergangenen Wochen anhaltende Dauer verleiht. Wie gering und schal kommt uns jetzt die Ewigkeit vor: wir haben jeden Respekt vor ihr verloren.

On such a day: how long the baby has already been with us! Will his presence become a habit for us? We feel nothing like that (only the small anxiety that, with habit, time could take possession of us again). What we feel all the more is the gapless entirety of his presence, which imparts continuous duration to the last several weeks. How paltry and shallow eternity seems to us now: we have lost all respect for it. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s