59

Im täglichen Zusammensein mit dem Baby nicht das Bewusstsein zu verlieren, ist ein Wunder. Ist doch die Unwissenheit des Babys unvorstellbar größer als das, was wir unser Wissen, unsere Erkenntnis und Erfahrung nennen. Der Kontakt mit dem Baby müsste uns eigentlich ruinieren. Und tatsächlich hat unser Bewusstsein mit seinem Untergang begonnen. Ein friedlicher und langsamer Vorgang, der von allen (allen!) Seiten zugleich wirksam ist. Glitzernder Schaum steigt um uns auf, der – das ist jetzt das Wunder – mit jedem Tag mehr von uns enthüllt (heute haben wir das Baby gebadet; schwimmend auf unserer Hand, schien es uns verblüfft).

Being with the baby from day to day without losing consciousness is a miracle. After all, the baby’s ignorance is inconceivably greater than what we call our knowledge, our understanding and experience. Contact with the baby should really be our ruin. And in fact our consciousness has begun its descent. A peaceful and gradual process that is taking place on all sides (all!) simultaneously. Glittering foam rises around us, disclosing—here is the miracle—more and more of us with each passing day (we bathed the baby this morning; swimming on our hand, he looked astonished).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s